Blutspendeaktion

Der Blutspendedienst vom Roten Kreuz Kärnten veranstaltet eine Blutabnahme am

Freitag, den 03. Juni 2022

von 15:30 bis 20:00 Uhr

in der Volksschule von Kappel am Krappfeld.

Die Bevölkerung von Kappel am Krappfeld und Umgebung wird gebeten, sich zahlreich an dieser Blutspendeaktion zu beteiligen.

Blutspenden rettet Leben und bitte den

Lichtbildausweis nicht vergessen.

Wir bedanken uns schon im Vorhinein, und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen!

Der Blutspendedienst

INFORMATIONEN ZUR UKRAINE

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine stößt zurecht weltweit auf Empörung und hat eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Hunderttausende Menschen sind gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Sie suchen Schutz und Obdach bei Familien und Freunden, meist in unmittelbarer Nachbarschaft zum Herkunftsland.

Untenstehend finden Sie die wichtigsten Informationen zum Themenbereich Ukraine.

Bundesministerium für Inneres:

Artikel zum Themenbereich:

https://www.bmi.gv.at/news.aspx?id=67614A49633179547678733D&cat=UKRAINE

FAQs für ukrainische Staatsangehörige:

https://www.bmi.gv.at/news.aspx?id=7138695A2B6150634156493D

Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen:

Hotline für ukrainische Staatsangehörige in Österreich +43 1 2676 870 9460 – täglich von 6.00 bis 22.00 Uhr sowie mehrsprachige Infoseite:

https://www.bbu.gv.at/ukraine#hotline

Land Kärnten:

Ukraine-Info:

https://ukraine-info.ktn.gv.at/

Flüchtlingswesen: (Zwischenunterkünfte & Quartiere, Unterbringung, etc.)

https://ukraine-info.ktn.gv.at/fluechtlingswesen

https://www.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=5&subthema=148&detail=726

Informationsblatt für private Quartiersangebote:

Medizinische Versorgung:

https://ukraine-info.ktn.gv.at/medizinische-versorgung

So können Sie helfen:

Spenden und weitere Informationen, Sammelstellen für Sachspenden, etc.

https://ukraine-info.ktn.gv.at/helfen

Kostenlose Covid-19 Tests

kostenlose-Antigentest

Den Glasfaser-Ausbau gemeinsam schaffen

Wir wollen eine zuverlässige, schnelle und zukunftssichere Internet-Infrastruktur für unsere Bürgerinnen und Bürger, für unsere öffentlichen Einrichtungen und für unsere Unternehmen und Wirtschaftstreibende. Wie wichtig eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung ist, hat uns nicht zuletzt die Corona-Pandemie deutlich gemacht. Schnelles und ausfallsicheres Internet ist neben Wasser, Kanal und Strom die vierte Grundversorgungsinfrastruktur des 21. Jahrhunderts.

Gemeinsam mit der Breitbandinitiative Kärnten (BIK) und der Österreichischen Glasfaser-Infrastrukturgesellschaft (öGIG) wollen wir den flächendeckenden Glasfaser-Ausbau für unsere Gemeinde schaffen, denn durch diese moderne Infrastruktur wird Kappel am Krappfeld nachhaltig zukunftsfit gemacht.

„Wir haben jetzt die Chance, dass wir eine zukunftssichere Infrastruktur bekommen und es liegt an uns allen, ob wir die dafür notwendige Bestellquote von 40% erreichen oder nicht. Eines ist sicher, so schnell werden wir diese Chance einer flächendeckenden Glasfaseranbindung nicht wieder bekommen.“ So Bürgermeisterin Andrea Feichtinger

Dieser wichtige Meilenstein der Gemeinde kann nur realisiert werden, wenn sich bis Juni 2022 mindestens 40% der Haushalte und Betriebe aktiv für einen eigenen öFIBER Glasfaser-Anschluss entscheiden. öFIBER ist übrigens der neue Produktname des Glasfaser-Anschlusses der öGIG.

Und hier können Sie online bestellen: https://oegig.at/goertschitztal/bestellung/

Die Planung und die Finanzierung des gesamten Projektes sind bereits abgeschlossen, und an der Umsetzung der Überlandtrassen im Görtschitztal wird ja bekannt schon gearbeitet. Schaffen wir die Bestellquote können auch die Arbeiten für die einzelnen Anschlüsse, die bis ins Haus führen, bereits 2022 starten.

Warum Glasfaser?

Nur 100%ige Glasfaser bis ins Haus (Fiber to the Home, kurz FTTH) bietet unbegrenzte und ungeteilte Kapazitäten für bestehende und zukünftige Anforderungen. Im Vergleich zu herkömmlichen DSL-Leitungen oder dem mobilen Internet, ist FTTH-Glasfaser daher nicht nur die zuverlässigste, sondern auch die schnellste Internet-Technologie. Nur Sie nutzen diesen Glasfaseranschluss in Ihrem Eigenheim – es wird mit keinem anderen Haushalt geteilt, weshalb Sie auch immer die Bandbreite zur Verfügung haben, die Sie bestellt haben.

Was haben wir davon?

Glasfaser-Internet bietet uns nicht nur ultraschnelles Breitband-Internet mit dem höchsten Qualitätsstandard für die nächsten Jahrzehnte, es steigert auch den Wert unserer Hauser und Wohnungen. Denn einmal angeschlossen am Glasfasernetz, kann man frei aus einer Vielzahl an Internet-Anbietern wählen, und sich für das Angebot entscheiden, das einem passt.

Was kostet mich das?

Entscheiden Sie sich während der Bestellphase für einen Glasfaseranschluss, so ist für den Ausbau selbst nur ein einmaliger Aktionspreis von € 300,- (inkl. USt.) zu zahlen. Voraussetzung für dieses Angebot ist die aktive Nutzung des Glasfaser-Anschlusses für mindestens 12 Monate ab Aktivierung. Die dann verfügbaren Tarife starten mit garantierten Bandbreiten von 150/50 Mbit/s für nur € 35,- im Monat. Zusätzlich stehen auch flexible Lösungen mit TV- und Telefonie-Paketen zur Verfügung.

Aufgepasst: Durch die Fördermittel des Görtschitztalfonds kann der Aktionspreise sogar noch halbiert werden.  Dafür müssen Sie nur die öGIG-Rechnung bei uns einreichen und Sie bekommen 150 €, einmalig und pro Haushalt, erstattet.

Alle Informationen zum Glasfaser-Anschluss

Eine offene und direkte Kommunikation ist uns allen besonders wichtig. Angesichts der aktuellen Corona-Situation sind Informationsveranstaltung durch die öGIG aber leider nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit eine Aufzeichnung der letzten Informationsveranstaltung online abzurufen. Das Video finden Sie unter: https://oegig.at/oefiber/kappel-am-krappfeld/

Haben Sie Interesse oder möchten Sie weitere Informationen? Dann besuchen Sie bitte die Webseite der öGIG unter https://oegig.at/oefiber/kappel-am-krappfeld/ . Gerne steht Ihnen auch die Gemeinde für Fragen zum Glasfaser-Ausbau zur Verfügung.

Alternativ erreichen die kostenlose öGIG-Serviceline werktags zwischen 9 und 16 Uhr unter 0800/202 700 oder Sie schreiben der öGIG eine E-Mail an info@oegig.at.